Der 4. Aufräumtag am 25. März 2023

 

war wieder ein voller Erfolg!

 

Auch wenn es anfangs noch geregnet hat, waren es zum Ende hin wieder 80 Freiwillige, die viel gearbeitet haben:

 

- der Schulgarten wurde für die neue Gartensaison umgegraben,

- Müll wurde auf und um den Schulhof herum gesammelt,

- die Tartanflächen gefegt,

- die Sandbereiche von Unrat befreit (insbesondere in der Weitsprunggrube) und

- die Glasscherben auf der Kreuzung Elisabethstraße/ Waldemar-Spielstraße entfernt.

 

Am Ende der Frühjahrsaktion konnten wieder die kuriosesten Fundstücke bestaunt werden:

2 Matratzen,

eine Klobrille sowie

ein Fahrradkorb.

 

Wir sagen herzlichst DANKE an alle fleißigen Helfer und HelferInnen sowie unserem Organisations-Team Frau Ramona Lemke und Herr Tino Hermann.


Am Sonntag, den 22. Januar 2023, haben wir mit vier Schulschachmannschaften, zwei Mädchen- und zwei Jungenmannschaften, an der Schulschach-Landesmeisterschaft Mecklenburg-Vorpommern im Warnowpark in Rostock sehr erfolgreich teilgenommen.

Mit großer Unterstützung unserer beiden Lehrerinnen Ditte Müller und Anne Großklaus konnten sich am Ende jeweils eine Mannschaft der Mädchen und Jungen über den Landesmeistertitel freuen und die damit verbundene Qualifikation für die Deutschen Schulschachmeisterschaften im Frühjahr. Herzlichen Glückwunsch und die Daumen sind für die nächste Herausforderung gedrückt.


Der 3. Aufräumtag der Werner-Lindemann-Grundschule am 18. September 2022

von 10 bis 11.30 Uhr war ein voller Erfolg

 

 

 

Diese Aufräumaktion ist mit dem Ziel, unseren Schulhof und die beiden Hortwege von Unrat zu befreien, in unserem Jahresplan fest verankert.

 

 

 

Treffpunkt: auf dem Schulhof

 

 

 

Handschuhe, wetterfeste Kleidung und Müllbehälter/Eimer (dann sparen wir uns Plastik-Müllsäcke) sollten nach Möglichkeit mitgebracht werden.

 

Durch den Kontakt eines Vaters zum Rostocker Grünamt wurden wieder Greifer, Harken, Besen und Schaufeln sowie Müllsäcke zur Verfügung gestellt.

 

Die Unterstützung war groß.

 


 

Auf unserem hinteren Hof (Wiese) steht ein sehr windschiefer Baum. Er könnte noch "gerettet" werden. Dazu mussten einige HelferInnen mit Spaten oder Grabegabel den Baum rundum lockern, um ihn wieder aufzurichten. Anschließend wurde er gut fixiert. Jetzt war ein guter Zeitpunkt dafür.