reformpädagogische und integrative Schule           -in Trägerschaft der Hansestadt Rostock - SN 1621 –


 

Liebe Eltern und liebe Besucher, bitte tragen Sie auf unserem gesamten Schulgelände und im Schulgebäude einen Mund-und Nasenschutz!

Vielen Dank für Ihr Verständnis! 

 

 


Werner Lindemann wurde als Sohn einer Landarbeiterfamilie am 7. Oktober 1926 geboren. Nach 1945 studierte er Naturwissenschaften in Halle und war ab 1949 landwirtschaftlicher Berufsschullehrer, danach Dozent und Oberreferent. Mehrfach hielt er Lesungen an Schulen, um Kindern die Poesie näher zu bringen. Durch seine Freundschaft mit der damaligen Schulleiterin Dr. Inge Lange war er sehr oft in der „Grundschule an der Elisabethwiese“ in Rostock zu Gast. Nach seinem Tod am 9. Februar 1993 wurde ihm zu Ehren die Schule am 7. Oktober 1994 in „Werner-Lindemann-Grundschule“ umbenannt.

Der Feier wohnte seine Witwe, die Journalistin Gitta Lindemann, bei.

 

Mit diesem Namen verbindet sich der Anspruch, den Kindern einen Bezug zur Kunst und Literatur zu eröffnen. Unser Schulleben wird bestimmt durch Buchlesungen, Lesefeste, Theaterbesuche und die Gestaltung des Lindemannbaumes mit eigenen Gedichten, Geschichten und Bildern.